Adresse

Linzer Strasse 140
1140 Wien
Tel:  01/416 23 70
Fax: 01/416 23 70 4
office@ameisapotheke.at

Anfahrt    Kontakt

Barrierefreier Eingang

Öffnungszeiten

Mo-Fr:

Sa:

8-18 Uhr

8-12 Uhr

Nachtdienstapotheken

Medizinischer Notfall

 International

TOP Beratung

GET IN SHAPE

GET In SHAPE

Benigne Prostatahyperplasie (BPH)

Die diätetischen Behandlung von Beschwerden beim Wasserlassen

 

 Von Mag.pharm. Andreas Berger

 

Jeder zweite Mann ab 50 kennt es: Der einst kräftige Harnstrahl setzt nur mit Verzögerung ein, ist merklich schwächer und tröpfelt nach. Das Bedürfnis zu „müssen“, nimmt zu und die vollständige Entleerung macht immer mehr Probleme. Der Grund dafür ist eine gutartige Vermehrung von Prostatagewebe, die Mediziner kurz BPH (benigne Prostatahyperplasie), nennen.

 

Im Zuge der hormonellen Veränderungen im Alterungsprozess kann es zu einer ganz normalen, gutartigen Vergrößerung der Prostata kommen. Sie tritt so häufig auf, dass man von einem „Volksleiden“ sprechen kann. Nahezu jeder zweite Mann ab 50 ist davon betroffen, bei den 60- bis 80-jährigen Männern sind es bereits rund 75 Prozent. Die gutartige Vergrößerung der Prostata, die in der Medizin benigne Prostatahyperplasie (BPH) genannt wird, stört so lange nicht, bis sie die Harnröhre einengt.

Dann kommt es zu den typischen Veränderungen beim Urinieren:

  • Abgeschwächter, verlangsamter oder unterbrochener Harnstrahl 
  • Verzögerter Beginn und Nachtröpfeln beim Wasserlassen
  • Verstärkter Harndrang, auch in der Nacht
  • Das Gefühl einer unvollständig entleerten Blase
  • Das Gefühl pressen zu müssen, um die Blase entleeren zu können

Die gutartige Vergrößerung ist nicht mit einem Prostatakarzinom zu verwechseln. Zur Unterscheidung ist die regelmäßige Vorsorgeuntersuchung ganz besonders wichtig. Die gute Nachricht: In einem frühen Stadium lassen sich die Beschwerden sehr gut mit pflanzlichen Präparaten behandeln. Als besonders wirksam und bestens verträglich haben sich Sägepalmextrakte erwiesen – sowohl bei der leichten als auch der mittleren Form der BPH.

Zur diätetischen Behandlung von Beschwerden beim Wasserlassen bei gutartiger Prostatavergrößerung empfehle ich meinen Kunden Alpinamed® Prostata Plus Kapseln!

Die Alpinamed® Prostata Plus Kapseln enthalten die in Studien belegte Tagesdosis von 320 mg Extrakt aus den Früchten der Sägepalme. Dieser hilft, Miktionsbeschwerden, die durch eine gutartige Vergrößerung der Prostata verursacht werden, zu lindern.
Nach etwa vier bis sechs Wochen Einnahme werden die Beschwerden spürbar gelindert. Die Verträglichkeit ist sehr gut. Die Anwendungsdauer ist unbegrenzt. Eine Langzeiteinnahme kann empfehlenswert sein.
Empfohlene Tagesdosis:
Eine Kapsel täglich mit ausreichend Flüssigkeit einnehmen. 
Alpinamed® Prostata Plus Kapsel sind:
  • Glutenfrei
  • Laktosefrei
  • Ohne künstliche Aromastoffe
  • Für Diabetiker geeignet
News

Unsere neue Mitarbeiterin:

Mag. Pharm.Dr. Corinna Nagelreiter

Wir schreiben über Neues und Bewährtes im Gesundheitsblog

Impressionen

Wir sind auch Partner von

Weitere Partner

Ihre Kundenkarte!