Adresse

Linzer Strasse 140
1140 Wien
Tel:  01/416 23 70
Fax: 01/416 23 70 4
office@ameisapotheke.at

Anfahrt    Kontakt

Barrierefreier Eingang

Öffnungszeiten

Mo-Fr:

Sa:

8-18 Uhr

8-12 Uhr

Nachtdienstapotheken

Medizinischer Notfall

 International

TOP Beratung

GET IN SHAPE

GET In SHAPE

Zahnerosion

Säuren kommen in vielen Nahrungsmitteln vor. Sie greifen die Zahnsubstanz an. Diesen Vorgang bezeichnet man als Erosion. Viele Betroffene wissen zu wenig oder nichts über diese irreversible Erkrankung. Ein Schutz vor Zahnerosion ist aber möglich.

 

 Von Mag.pharm. Andreas Berger

 

Paradoxerweise kann gerade gesunde Ernährung Erosion begünstigen

Erstens enthält Obst oder Salatdressing viel Säure. Zweitens verstärken mehrere Zwischenmahlzeiten am Tag die Säureeinwirkung. Zahnerosion ist nicht reversibel, kann also nicht repariert werden. Es ist jedoch möglich, den Erosionsprozess aufzuhalten, wenn er erkannt ist. Eine sichere Diagnose kann der Zahnarzt stellen.

Es gibt zwei Arten von erosionsverursachenden Risikofaktoren:

Äussere Faktoren

Saure Nahrungs und Genussmittel (Früchte wie Kiwi oder Zitrusfrüchte, Essig), manche Arzneimittel (Eisenpräparate, Acetylsalicylsäurepräparate), saure Süßigkeiten. Auch der Lebensstil bzw. das Konsumverhalten wirkt sich aus: lange Verweildauer erosiver Getränke oder Lebensmittel in der Mundhöhle und kontinuierlicher Konsum über den Tag verteilt begünstigen Erosionen.

Innere Faktoren

wären die Magensäure bei Refluxkrankheiten, chronischem Erbrechen oder Alkoholkrankheit sowie Speichelmangel.

Selbstverständlich sollten Sie sich weiterhin gesund ernähren! Was können Sie aber tun, um Zahnerosion zu vermeiden?

  • Ergänzung der Nahrung durch Speisen und Getränke mit hohem Calcium- und Phsophatanteil (Milch, Käse).
  • Säurehaltige Getränke zu den Mahlzeiten nehmen und nicht nippen, sondern besser mit einem Stohhalm zu sich nehmen.
  • Genügend zuckerfreie und säurearme Flüssigkeiten trinken (Wasser, Kräutertees).
  • Speichelfluss stimulieren (zuckerfreie Kaugummis).

Mundhygiene

  • Weiche Zahnbürsten und schonende, fluoridhaltige Zahnpasten verwenden!
  • Hohen Putzdruck beim Zähneputzen vermeiden!
  • Nicht direkt nach dem Essen oder Trinken Zähneputzen!
  • Zahnputztechnik vom Zahnarzt erklären lassen.
  • Täglicher Schutz durch elmex®EROSIONSSCHUTZ Zahnspülung
  • Die neue elmex®EROSIONSSCHUTZ Zahnspülung kann einen wirksamen Schutz gewährleisten. Die Wirkstoffe Zinnchlorid und Aminfluorid führen zur Bildung einer zinnreichen Schutzschicht auf der Zahnoberfläche. Sie schützt vor Säureangriffen und macht den Zahnschmelz widerstandsfähiger. Die Wirksamkeit des Produkts wurde in klinischen Studien belegt. Anwendungsempfehlung: 1x täglich 30 Sek. mit dem Inhalt einer Verschlusskappe unverdünnt spülen. Nicht schlucken, nicht nachspülen. Ergänzende Pflege zum täglichen Zähneputzen.
News

Unsere neue Mitarbeiterin:

Mag. Pharm.Dr. Corinna Nagelreiter

Wir schreiben über Neues und Bewährtes im Gesundheitsblog

Impressionen

Wir sind auch Partner von

Weitere Partner

Ihre Kundenkarte!